Spenden Rennruderboot 8+

Die junge Trainingsgruppe will den grossen Titel - hilfst du mit? 

Der Achter ist die Königsklasse im Rudersport. Nach vielen Jahren ohne eine Medaille haben unsere U19-Junioren an der Schweizermeisterschaft 2017 die Silbermedaille gewonnen. Die ehrgeizige junge Trainingsgruppe will den eingeschlagenen Weg weiter gehen: Das Ziel ist der Titel in der Elite-Kategorie. Die Bedingungen sind ideal - es fehlt nur noch ein moderner Rennachter. Für die Finanzierung braucht es die Unterstützung aller Eltern, Verwandten, Bekannten und Freunde. 

Jede spende ist willkommen!

Es ist ganz einfach: Ein Boot braucht ein Bugball und acht Stemmbretter. Es braucht Dollen und Rudergriffe. Es braucht eine Schutzhülle und einen Steuersitz. Und - für unser Ziel ganz wichtig: Es braucht einen Startnummernhalter.

Und weil ein Boot so viele Teile hat, kaufen wir das Boot gemeinsam. Stück für Stück. Ob du einen oder acht Ausleger spendest, spielt dabei keine Rolle: Jede Spende ist willkommen!

Spenden ist ganz einfach: In der Liste unten einen oder mehrere ‘Artikel’ auswählen und wie ein einem normalen Online-Shop bezahlen. Anstatt einer Auslieferung geht das Geld direkt in unsere Spendenkasse (du bekommst keine Post von uns).

Boote haben eine Persönlichkeit

Das Taufen von Booten hat eine grosse Tradition im Rudersport. Bootsnamen sind unheimlich wichtig: Sie geben einer Hülle aus Kunststoff und Leim eine Persönlichkeit. Der Name soll dem Boot Glück bringen und bedeutet uns als Ruderer sehr viel. Aus diesem Grund verzichten wir auf einen fixen Betrag und vergeben diese ehrenvolle und wichtige Aufgabe an das höchste Gebot. Der Mindestbeitrag liegt bei CHF 4'000.00.

Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt an unseren Chef Leistungssport: leistungssport@rcthalwil.ch

Bootsnamen.png

Wieso ein neues Boot?

Ein Boot wird älter. Die Verwindungssteifigkeit nimmt ab und damit die Präzision der Kraftübertragung. Die Verstrebungen arbeiten sich ab und damit leidet die Stabilität des ganzen Bootes. Unsere Athletinnen und Athleten investieren jeden Tag im ganzen Jahr Stunden in ihre Fitness und ihre Technik. Ferien werden für Trainingslager geopfert, Wochenende für Regatten und Trainings. Es macht nur Sinn, dass sie ein ihnen ebenbürtiges Boot rudern können. 

Worum geht es konkret? 

Ein Achter besteht aus acht Auslegern, acht Rollsitzen und wird mit acht Riemen gerudert. Ein Boot ist mindestens 96 Kilogramm schwer und wird im Heck von einer Steuerfrau oder einem Steuermann gesteuert. Es handelt sich bei Rennachtern ausschliesslich um Riemenboote: Jede Athletin und jeder Athlet hat jeweils nur ein Ruder zur Verfügung.

Ein Rennachter verlangt höchste Präzision und viel Kraft von seiner Crew. Im Gegenzug bietet er alles, was man sich von einem Sportgerät wünschen kann. Modernste Materialien, optimierte Formen, aufs notwendigste reduzierte Designs und spektakuläre Linienführungen begeistern auch Nicht-Ruderer immer wieder. Es ist ein Sportgerät, welches sich komplett der Losung: “Funktion vor Form” unterwirft.